Wann kommt endlich der Winter

 

… fragen sich derzeit wohl nicht nur die Bertsdorfer Skiläufer, sondern alle Wintersportbegeisterten der Region. Da wir in diesem Jahr von Frau Holle (wer glaubt da noch an Märchen) sehr stiefmütterlich behandelt wurden, hieß es all zu oft, ins Auto zu steigen und ins tschechische Isergebirge zu fahren.

 

 

 

 


Mit heimischen Wettkämpfen sieht es demzufolge besonders schlecht aus. Auch der von uns ausgerichtete Lauschekammlauf musste leider ausfallen. Als einzigen Wettkampf in der Region richtete bislang unser tschechischer Partnerverein Ski Polevsko den Sylvesterlauf. Auf dem 3 km langen Rundkurs, der je nach Alter und Geschlecht 1 – 3 x zu durchlaufen war, hieß es mit alten Skier die Spur zu halten, eine maschinelle Präparierung ließ die Scheelage nicht zu. Aber früher ging es ja auch ohne Spurschlitten…

Jedes Jahr ein Höhepunkt und zum Glück auch in diesem Jahr nicht gefährdet war der Iserlauf vom 07. bis 09.01. Mit inzwischen insgesamt 3900 Läufern aus 26 Ländern auf allen Distanzen zusammengerechnet, hat dieser Lauf quantitav wirklich den Status eines Worldloppets verdient. Qualitativ wäre z.B. bei der Präparierung der Strecken noch einiges zu verbessern. Mit insgesamt 32 Startern war der Bertsdorfer SV über die Strecken von 50 und 25 km klassisch, 30 km Freie Technik sowie beim Mini-Iser für Kinder und Jugendliche dabei. Bei letzteren konnten sich Arved Rönsch und Julia Richter mit jeweils einem 3. Platz in der AK hervorragend schlagen. Gleiches gilt für Steffen Otto, der über die 25 km mit 1:02:51 h den 5. Platz (2. in der AK) erkämpfte. Nicht unerwähnt bleiben soll Sylvio Schneider, der unser bester Läufer über die 50 km war mit 2:32:29 h.

Viel Gutes ist in diesem Jahr auch von unseren drei an die Sportschule in Oberwiesenthal entsandten Jungs zu hören. Zum Glück sieht es im Erzgebirge mit Schnee (etwas) besser aus. Beim Vogtland-Cup „Rund um den Kiel“ am 11.12.2004 in Klingenthal konnte Martin Eifler den 2. Platz und Valentin „Valle“ Mättig den 3. Platz erringen. Am 08.01. bei den Aschberg-Skispielen an der gleichen Stelle war die Reihenfolge umgedreht. Im Ski-Sprint sicherte sich Valle die Bronzemedaille und verwies Martin auf den „undankbaren“ 4. Platz. Christian Otto, eine Altersklasse höher muss dagegen schon beim Deutschland-Pokal antreten. Hier konnte er am 13.12. in Oberwiesenthal auf einen beachtenswerten 13. Platz laufen. Leider war Christian zuletzt von Erkrankungen geplagt. Wir drücken ihm die Daumen, dass er sich bald wieder mit voller Kraft dem Sport widmen kann.

Offensichtlich im Vollbesitz seiner körperlichen Kräfte war am 16.01. jedoch sein Vater Steffen Otto, der sich beim 1. Erzgebirgs-Skimarathon (früherer Dr.-Jäger-Lauf) über die Halb-Marathon-Distanz die Goldmedaille sicherte.

 

Vorgestellt: Valentin Mättig

 

Valentin Mättig, auch kurz „Valle“ genannt, wurde am 13.03.1990 geboren und trat im Jahr 1999 in den Bertsdorfer Sportverein, Abt. Ski ein. Da er in dieser Zeit hervorragende sportliche Leistungen erbrachte, konnte er im August 2004 an die Sportschule Oberwiesenthal wechseln. Von den sportlichen Ergebnissen des letzten Jahres möchten wir nur die Folgenden anführen:

 

 
 


 

-                                 3. Platz Sachsenmeisterschaft Freie Technik (Saison 2003/04)

-                                 2. Platz Sachsenmeisterschaft Staffel (Saison 2003/04)

-                                 5. Platz Skadi-Loppet (Bodenmais, Bayr. Wald, Saison 2003/04)

-                                 1. Platz Zittauer Gebirgslauf 7,5 km

-                                 1. Platz Oberlausitz-Cup (dabei jeweils der 1.Platz bei allen beteiligten Wettkämpfen, d.h. Seidelsberglauf, Mountainbike-Duathlon, Hochwald-Bergpokal, Inliner-Cup Sohland)

-                                 3. Platz beim Vogtlandcup „Rund um den Kiel“, Klingenthal

-                                 3. Platz im Sprint bei den Aschberg-Skispielen, Klingenthal

-                                 2. Platz Eröffnungsläufe Erzgebirgs-Cup, Oberwiesenthal

(alle Ergebnisse in der jeweiligen Altersklasse)

 

Zur Zeit läuft die Sportlerumfrage der Sächsischen Zeitung. Wir möchten daher alle Bertsdorf-Hörnitzer Bürger und Bürgerinnen bitten, unsere Nachwuchsarbeit zu unterstützen und Ihre Stimme dem „Valle“ zu geben. Einsendeschluss ist allerdings bereits der 05.02.2005.

Noch Fragen? BertsdorferSV@hotmail.com oder www.Bertsdorfer-SV.de                                             Die Bertsdorfer Skiläufer (Bertsdorfer Sportverein Abt. Ski)