Steffen Otto und Silvio Schneider werden Vize-Weltmeister

Zwei Skilangläufer des Bertsdorfer Sportverein kehren mit dem Vizeweltmeistertitel in der Tasche von der Senioren-WM in Frankreich zurück. Während der Waltersdorfer Steffen Otto die Silbermedaille über 30 km klassisch erkämpfte, konnte Silvio Schneider aus Zittau mit der deutschen Staffel Silber erringen.
Ingesamt nahmen beide an 4 Wettkämpfen teil, neben der Staffel die 10 km, 30 km und 45 km in der klassischen Technik. Ein solches Pensum innerhalb von 6 Tagen hinterlässt natürlich Spuren. Während Steffen Otto während der Wettkämpfe mit Erkältungsbeschwerden zu kämpfen hatte, bekam Silvio Schneider es auf der abschließenden 45km-Distanz zu spüren. “Auf den letzten 15 km ging nichts mehr” erinnert er sich, “die schwere Strecke mit insgesamt rund 1000 Höhenmetern, die vorhergehenden Wettkämpfe und der anhaltende Regen verlangten uns alles ab”. Der erreichte 6. Platz ist eine Superleistung und stellt sein bestes Ergebnis in den Einzel-Disziplinen bei seiner ersten WM-Teilnahme dar. Steffen Otto, bereits mehrmaliger WM-Teilnehmer, erzielte über die 45 km den 5. Rang, hinzu kommt noch der 4. Platz mit der deutschen Staffel.
Austragungsort der Meisterschaften war in diesem Jahr Autrans nahe Grenoble im Naturpark Vercors. “Breite Laufstrecken, viel Platz am Start und beste Bedingungen zum Umziehen und Wachsen, dazu ein Ausflug nach Grenoble - besser kann man auch eine WM nicht ausrichten” loben beide die Organisatoren. Auch Sprachbarrieren – mancher Frankreichreisende kann ein Lied davon singen – gab es keine (js).